Kreuzschmerzen

Kreuzschmerzen

Kreuzschmerzen sind weit verbreitete Beschwerden in der Bevölkerung. Sehr häufig führen sie zum Arbeitsausfall oder sogar zur vollständigen Arbeitsunfähigkeit. Häufig verschwinden die Beschwerden spontan nach wenigen Tagen und in vielen Fällen reicht eine Behandlung mit schmerzstillenden Medikamenten, kombiniert mit Ruhe und Entspannungsübungen aus, um die Beschwerden zu beseitigen.

Falls die Kreuzschmerzen über mehrere Wochen anhalten und Sie in Ihrem Alltag einschränken, empfiehlt sich eine physiotherapeutische Abklärung und eine entsprechende Behandlung. Ihre Therapeutin bespricht mit Ihnen die möglichen Behandlungsansätze und legt Therapieziele mit Ihnen fest.  

Brustschmerzen

Im Bereich der Brustwirbelsäule gibt es sehr selten Bandscheibenvorfälle (Diskushernien). Mehrheitlich werden Beschwerden in diesem Bereich von den Rippen-Wirbelgelenken verursacht und können Schmerzen über diesen Gelenken ausstrahlen zum Nacken, in Richtung Arm und/oder vordere Brust sowie in dem oberen Bauch.

Diese Schmerzen sind oft bewegungs- und atmungsabhängig und können eine hohe Schmerzintensität erreichen. Muskuläre Verspannungen in diesem Bereich verursachen auch heftige Schmerzen, welche lokal bleiben oder auch sehr weit ausstrahlen können.

 

Diese Beschwerden können mittels Manualtherapie, Physiotherapie, Muscle Balance, Elektrotherapie und MTT behandelt werden.

Atembeschwerden entwickeln sich oft bei progressiven chronischen Lungenkrankheiten. Je länger eine Krankheit besteht, desto heftiger treten die Atembeschwerden auf. Regelmässige Atemgymnastik und das Erlernen von Selbstmanagement sind prioritäre Zielsetzungen in der physiotherapeutischen Behandlung.