Lexikon

Hüftendoprothese (HG TEP)

Beim Ersatz des Hüftgelenks wird vermehrt versucht möglichst wenig körpereigene Strukturen mit Implantaten zu ersetzten. Häufig wird deshalb an der Hüfte nur der Hüftkopf oder nur die Hüftpfanne ersetzt. Bei bereits weit fortgeschrittenen degenerativen Veränderungen oder bei grossen Schädigungen durch beispielsweise einen Unfall wird der Einsatz einer Hüft-Totalendoprothese (Hüft-TEP) notwendig. Unumgänglich ist nach der Operation ein gezielter Kraftaufbau um die Muskulatur um das Hüftgelenk zu stärken und die volle Gehfähigkeit wieder her zu stellen.